Jahresabschlussfeier

Auch in diesem Jahr traf sich eine große SCNÖ Familie zur traditionellen Jahresabschlussveranstaltung im Schulkeller. Wie immer gliederte sich der Abend in drei Teile: Schon am Nachmittag ging die erstaunlich hohe Zahl von 20 (!) Jugendlichen beim Jugendweihnachtsturnier an den Start. Erstmals spielten wir in drei Gruppen, da auch drei Anfänger dabei waren, für die die Teilnahme an den regulären Gruppen noch zur früh ist. Sie beschäftigten sich mit kleinen Spielen rund ums Schach. Die beiden anderen Gruppen waren zahlenmäßig fast gleichstark besetzt – auch das Endergebnis zeigte Parallelen: In beiden Gruppen gewannen die Jugendvereinsmeister!

Weihnachtsturnier – A-Gruppe

Weihnachtsturnier Gruppe B

Acht Teilnehmer in der B-Gruppe

Neun Teilnehmer in der A-Gruppe – die ersten vier..

…und die hier die restlichen fünf der A-Gruppe

Und hier die Sieger:

Thivi gewann sowohl das Jugendvereinsturnier im Sommer als auch die A-Gruppe im Weihnachtsturnier.

Auch Divan (links) gelang das Double aus Jugendvereinsturnier (B) und Weihnachtsturnier (B). Zweiter im Jugendvereinsturnier wurde Lorenzo Hermann.

Nach dem Essen standen dann als Teil 2 die Ehrungen an. Neben den üblichen Auszeichnungen und Preisverleihungen an die Sieger der Vereinsturniere gab es in diesem Jahr einen besonderen Höhepunkt: Unser langjähriger 1. Vorstand, 2. Vorstand, Kassier und Pressewart, Roland Eger, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Thomas Gremmelmaier überreichte dem Jubilar ein Präsent und eine Bilder Collage.

Roland Eger ist unser neuestes Ehrenmitglied

Danach gingen noch 16 SCNÖler beim mit Spannung erwarteten Jux-Schachturnier an den Start. Diesesmal war es etwas kompliziert – man konnte während einer Partie mit vier Figuren jeweils einen Sonderzug machen. Turm und Läufer durften dabei einmal über die eigenen Bauern springen, der Springer ein Feld weiter als gewohnt hüpfen und ein Bauer durfte sich einmal wie ein König fühlen und genauso ziehen – vorwärts, rückwärts, seitwärts. In den ersten Partien gingen schnell Damen verloren – nämlich so: Der Springer hüpft nach f3, dann nach e5 um von dort aus mit dem Sonderzug gleich die Dame auf d8 zu schlagen. Nach sechs Runden lagen Thivi und Edwin an der Spitze – im Stichkampf konnte sich Thivi durchsetzen.

Spaß beim Juxturnier hatten diese acht….

…und auch diese acht.

Juxturnier 2019

Nun haben wir erstmal Weihnachtsferien – nächster Vereinsabend mit Jugendtraining ist am 10. Januar. Bis dahin wünschen wir allen SCNÖlern und deren Familien geruhsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.