1. Mannschaft

Die Erste in der Saison 2019/2021: Michael Schneider, Birgit Schneider, Stefan Schatz, Rolf Ohnmacht, Christian Kratochwil, Martin Baumann, Naser Musovic, Klaus Hammer

22.01.2023:
5. Verbandsrundenspieltag: Conweiler I –  SCNÖ I  4,5 : 3,5
In einem spannenden Spiel gegen den Tabellenführer befand man sich lange Zeit mindestens auf Augenhöhe und musste am Ende eine wohl eher unnötige Niederlage hinnehmen. Lange Zeit waren die meisten Bretter ausgeglichen und nur bei Rolf Ohnmacht sah es besser für uns aus. Das erste Ergebnis gab es dann kurz vor der Zeitkontrolle etwas überraschend bei Birgit Schneider, deren Gegner eine angegriffene Figur stehen ließ und nach deren Verlust sofort aufgab. In der Zeitnotphase überschlugen sich dann die Ereignisse: Klaus Hammer spielte ein solides Remis gegen einen besser eingeschätzten Gegner, Stefan Schatz führte einen Mehrbauern klar zum Sieg, aber Thivi ließ sich in besserer Stellung einzügig mattsetzen und auch Rolf Ohnmacht vergab seine Gewinnstellung durch einen Turmverlust und verlor stattdessen. Drei Partien gingen dann ins Endspiel wobei alle inzwischen weniger gut aussahen. Am schnellsten war Martin Baumann, der trotz Minusbauer das Turmendspiel locker zum remis führte. Naser Musovic sah sich  den Gewinnversuchen seines deutlich besseren Gegners ausgesetzt. Nach über 5 Stunden setzte sich dann doch leider die größere Spielstärke durch. Michael Schneider, der am Ende über 6 Stunden spielte, hatte sich zunächst Vorteile erspielt, diese aber bei einem Königsangriff durch einen Fehler wieder eingebüßt und landete in einem komplizierten Endspiel mit zwei Minusbauern. Im gelang aber immerhin die Rettung zum Remis, so dass schließlich eine knappe Niederlage zu Buche stand. Mit dieser Niederlage ist der direkte Wiederaufstieg nun passe. MaFü Michael Schneider

04.12.2022:
4. Verbandsrundenspieltag:  SCNÖ I – Calw 5,0:3,0
Im letzten Spiel des Jahres ging es gegen Calw, die es für uns überraschend fertig brachten, ihren Spitzenspieler, der seit Corona nicht mehr am Brett saß, zu reaktivieren. Allerdings war er sehr friedfertig und forcierte nach kurzer Zeit gegen Michael Schneider das remis. Auch nicht sehr lange spielten Naser Musovic, Birgit Schneider und Martin Baumann, die sich mit ihren Gegnern ebenfalls auf ein Remis einigten. Dann brachte uns Rolf Ohnmacht in Führung, sein Königsangriff war etwas schneller und führte zum Sieg. Thivi kam zwar mit Schwarz gut aus der Eröffnung, aber danach fand er nicht die richtigen Pläne und musste am Ende sogar die Niederlage eingestehen. So spielten beim Stand von 3:3 am Ende nur noch Stefan Schatz und Olaf Normann an Brett 7 und 8 gegen zwei calwer Nachwuchskräfte, gegen die jeweils ein Sieg eingeplant war. Allerdings taten sich beide sehr schwer damit, Stefan benötigte sogar eine große Portion Glück, um tatsächlich den Punkt einzufahren. Mit diesem Sieg belegt man nach 4 Spieltagen mit 6:2 Punkten Platz 3 in der Tabelle, im Januar geht es dann zum Tabellenführer nach Conweiler. MaFü Michael Schneider

20.11.2022:
3. Verbandsrundenspieltag: Waldbronn – SCNÖ I 5,0:3,0
Mit Kai Engelsberger als Ersatz für Mannschaftsführer Klaus Hammer, der in Urlaub war, fuhren wir nach Waldbronn. Dort erwartete uns eine unangenehme Überraschung, denn Waldbronn hatte seinen Spitzenspieler, der in den letzten zwei Jahren kaum zum Einsatz kam, aufgeboten. Nach der Eröffnungsphase sahen alle Partien ausgeglichen bis gut aus, so dass man sich durchaus Hoffnungen auf Punkte machen konnte. Kai Engelsberger brachte uns dann auch in Führung, die durch zwei Remis von Birgit Schneider und Rolf Ohnmacht gehalten wurde. Dann wendete sich aber das Blatt: Zuerst verlor Martin Baumann und dann auch noch Thivi, der eine gute Angriffsstellung nicht verwerten konnte. Stefan Schatz erzielte dann wieder den Ausgleich zum 3:3, so dass die beiden Spitzenbretter entscheidend waren. Hier übersah Naser Musovic einen Figurenverlust, der nicht mehr zu reparieren war und auch Michael Schneider fand in einem schwierigen Endspiel nicht den entscheidenden Zug zum Ausgleich und verlor zum 3:5. Im letzten Spiel des Jahres erwartet man im Dezember mit Calw eine Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte. MaFü Michael Schneider

13.11.2022:
1. Runde Mannschaftspokal: Ittersbach – SCNÖ 1,5:2,5
In Wiederholung der 1. Runde aus dem Vorjahr fuhr unsere Pokalmannschaft mit der gleichen Besetzung nach Ittersbach. Da Ittersbach auch wieder mit drei gleichen Spielern antrat, versuchten wir es nach dem Ausscheiden im letzten Jahr dieses Mal mit einem Tausch von Brett 1 + 2. Lukas Wandelt überzeugte an Brett 4 mit einem klaren Sieg gegen einen nominell besseren Gegner. Birgit Schneider übersah an Brett 3 dagegen in ausgeglichener Stellung eine Mattkombination des Gegners und verlor. Michael Schneider an Brett 2 konnte zuerst einen kleinen Vorteil erringen, hatte dann aber nach einem Fehler noch Glück, dass die Partie trotzdem remis war. So musste Thivi an Brett 1 für das Weiterkommen gegen einen deutlich stärkeren Gegner gewinnen. Nach dem Verlust eines Bauern versuchte er einen Angriff und konnte auch gefährlich mit Läufer und Dame in die gegnerische Stellung eindringen. In schwieriger Stellung übersah dann der Gegner ein Turmopfer, das entweder den König oder die Dame gewann. So zieht man wieder in die 2. Runde ein. MaFü Michael Schneider

16.10.2022:
2. Verbandsrundenspieltag: SCNÖ I  – Neuhausen 6,5:1,5
Auch gegen Neuhausen, das eher zu den Abstiegskandidaten zählt, konnte man einen klaren Sieg feiern. Christopher Lieber, der sein Debut in der 1. gab, blieb leider ohne Gegner und gewann kampflos. Klaus Hammer gewann ebenfalls schnell, da sein Gegner trotz Krankheit antrat, aber nach kurzer Zeit nicht mehr weiterspielen konnte. So spielten dann Michael Schneider und Naser Musovic an den Spitzenbrettern kurze Remispartien, da man an den übrigen Brettern eigentlich deutliche Spielstärkevorteile hatte. Die Neuhausener wehrten sich zwar tapfer, aber nach und nach konnten Martin Baumann, Birgit Schneider und Rolf Ohnmacht ebenfalls  den Sieg davontragen. Am Ende spielte nur noch Thivi und aufgrund des deutlichen Zwischenstandes von 6:1 einigte man sich auf remis, so dass ein klarer Sieg und damit die zwischenzeitliche Tabellenführung feststanden. Beim nächsten Spieltag in Waldbronn wird es deutlich schwerer werden, da diese Mannschaft auch gerne aufsteigen würde. MaFü Michael Schneider. MaFü Michael Schneider
25.09.2022:
1. Verbandsrundenspieltag: Keltern – SCNÖ I  1,5:6,5
Nach dem Abstieg in der letzten Saison führte uns unser erstes Spiel in der Bereichsliga nach Keltern.  Keltern war eigentlich abgestiegen, blieb aber aufgrund des Rückzuges einer anderen Mannschaft in der Klasse. Zudem waren sie ersatzgeschwächt, so dass wir klarer Favorit waren. Relativ schnell konnten Martin Baumann und Stefan Schatz Fehler der Gegner zum Sieg nutzen. Als dann auch noch Klaus Hammer gewann war der Wettkampf im Grunde entschieden. Birgit Schneider gab darauf ihre Partie remis und als Thivi gewann waren die zum Sieg nötigen Punkte erreicht. Rolf Ohnmacht setzte seinen Gegner schließlich matt und Michael Schneider verwertete seine Mehrfigur zum Sieg. Nur Naser Musovic verlor nach einem Jahr Pause seine Partie als er es zuließ, dass sich der Gegner eine zweite Dame holen konnte und sein Mattangriff nicht durchschlug. Insgesamt ein lockerer Auftakt, aber die stärkeren Gegner kommen erst noch. MaFü Michael Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.