2. Mannschaft

Die Zweite vor ihrem Spiel gegen Simmersfeld in der Saison 2017/18: Michael Stoll, Thomas Gremmelmaier, Gerhard Lieber, Lukas Wandelt, Rolf Ohnmacht, Olaf Normann, Kai Engelsberger, Christopher Lieber

05.05.2019:
9. Verbandsrundenspieltag: Simmersfeld I – SCNÖ II 4,5 : 3,5
Am letzten Spieltag der aktuellen Saison musste unsere zweite Mannschaft am vergangenen Sonntag bei der ersten Mannschaft aus Simmersfeld antreten. Nach etwa einer Stunde konnte Gerhard seine Partie am achten Brett gewinnen und uns damit mit 1:0 in Führung bringen. Olaf befand sich zu diesem Zeitpunkt in einer spannenden Partie, in der sein Gegner ein Gambit annahm und Olaf in der Folge angriff. Nach einigen ungenauen Zügen während des Angriffs musste Olaf seine Partie aufgeben. Im Anschluss daran konnte Kai seine leichte Überlegenheit zum Partiegewinn nutzen. Lukas konnte inzwischen in ein Damenendspiel mit einem Minusbauern abwickeln, das sein Gegner nach einigen Gewinnversuchen remis gab. Sowohl Thomas als auch Leon und Christopher mussten ihre Partien wenig später aufgeben, so dass die Niederlage im Mannschaftskampf bereits feststand. Thivi konnte schließlich in ein für ihn vorteilhaftes Endspiel abwickeln, das er souverän gewann. Damit verlor unsere zweite Mannschaft am letzten Spieltag der Saison erneut knapp mit 3,5: 4,5 gegen die erste Mannschaft aus Simmersfeld. Zum Glück stand der Klassenerhalt der zweiten Mannschaft bereits vor diesem Spieltag fest. MaFü Thomas Gremmelmaier

31.03.2019:
8. Verbandsrundenspieltag: SCNÖ II – Birkenfeld II 4,0 : 4,0
Als klarer Außenseiter trat unsere zweite Mannschaft am vergangenem Spieltag gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse, Birkenfeld 2, an. Wie so oft in dieser Saison lag uns die Rolle des Außenseiters sehr gut. Kai einigte sich mit seinem Gegner bereits früh auf Remis nachdem beide keine Gewinnchancen mehr hatten. Auch der Gegner von Gerhard bot in einer lange ausgeglichenen Partie früh Remis an. Gerhard versuchte jedoch lange, die Partie zu gewinnen und musste im Endspiel schließlich feststellen, dass die optische Überlegenheit nicht in einen Punktgewinn umzumünzen war. In der Zwischenzeit hatte Olaf zwei Bauern einbüßen müssen, deren Verlust auch nicht durch die aktivere Stellung seiner Schwerfiguren kompensiert werden konnte, so dass Olaf schließlich aufgeben musste. Nachdem Lukas eine Figur eingestellt hatte, kämpfte er sich bemerkenswert zurück und konnte seinen Mehrbauern souverän zum Partiegewinn nutzen. Zu diesem Zeitpunkt stand Thivi noch ausgeglichen, hatte jedoch große Probleme, die Zeitkontrolle zu überstehen. In Zeitnot verlor er zunächst eine Figur und schließlich auch die Partie. Etwa zur gleichen Zeit musste auch Aaron am achten Brett seine gedrückte Stellung nach einer taktischen Kombination seines Gegners aufgeben. Beim Stand von 4:2 kam es auf die beiden ersten Bretter an. Christopher hatte sich mit einer überzeugenden Partie einen deutlichen Vorteil erspielt, den er schließlich zum Partiegewinn nutzen konnte. Thomas hatte zwar eine Qualität gewinnen können, musste jedoch bis kurz vor 15:00 Uhr kämpfen, um die Partie schließlich gewinnen zu können. Damit endet der Mannschaftskampf gegen die zweite Mannschaft aus Birkenfeld, die im Durchschnitt um 200 DWZ-Punkte besser war, verdient mit 4:4. Dies bedeutet gleichzeitig auch, dass unsere zweite Mannschaft auch in der kommenden Saison in der Bezirksklasse an den Start gehen darf. Glückwunsch an alle Spieler der zweiten Mannschaft zum hochverdienten Klassenerhalt! MaFü Thomas Gremmelmaier

10.03.2019:
7. Verbandsrundenspieltag: Bad Herrenalb I – SCNÖ II 5,0 : 3,0
Am vergangenen Sonntag musste unsere zweite Mannschaft bei der ersten Mannschaft aus Bad Herrenalb antreten. Gemessen an den DWZ-Zahlen waren die Gastgeber aus Bad Herrenalb klarer Favorit. Dennoch starteten wir mit einer frühen Führung durch Gerhard, der seine Partei souverän gewinnen konnte. Anschließend einigte sich Olaf mit seinem Gegner auf ein Remis, obwohl Olaf die Partie kurz zuvor hätte für sich entscheiden können. In einer sehr wechselhaften Partie konnte sich Kai schließlich durchsetzen, sodass wir mit 2,5 zu 0,5 führten. Leider verlor Lukas eine über lange Zeit gut gespielte Partie am dritten Brett. Kurz darauf musste sich auch Leon geschlagen geben, nachdem er eine erneut überzeugende Partie nicht in einen Punktgewinn ummünzen konnte. In der Zwischenzeit hatte Thivi seine Zeitnotphase in ausgeglichener Stellung überstanden und einigte sich mit seinem um 400 DWZ-Punkte stärkeren Gegner auf Remis. Zu diesem Zeitpunkt konnte man durchaus positiv auf die zwei verbleibenden Partien schauen. Leider verloren sowohl Thomas als auch Aaron ihre zwischenzeitlich auf Gewinn stehenden Partien, sodass man sich mit 3 zu 5 gegen die erste Mannschaft von Bad Herrenalb geschlagen geben musste. Trotz dem verlorenen Mannschaftskampf war es eine ansprechende Leistung, auf die in den zwei verbleibenden Spieltagen aufgebaut werden kann.
MaFü Thomas Gremmelmaier

17.02.2019:
6. Verbandsrundenspieltag: SCNÖ II – Keltern I 4,5 : 3,5
Mit der ersten Mannschaft aus Keltern empfing unsere zweite Mannschaft am vergangenen Sonntag den Absteiger aus der Bereichsklasse. Trotz der in DWZ-Zahlen gemessen höheren Spielstärke der Mannschaft aus Keltern rechneten wir uns bereits vorab durchaus realistische Punktchancen aus. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn stiegen bereits als Keltern nur 7 Spieler aufstellen konnte. So starteten wir durch den kampflosen Punkt von Gerhard direkt mit 1-0 in den Mannschaftskampf. Olaf konnte nach kurzer Spielzeit souverän auf 2-0 erhöhen. Damit konnte Olaf seine makellose Ausbeute in dieser Saison fortsetzen und seinen 4. Sieg im 4. Spiel einfahren. Anschließend verloren leider sowohl Lukas am vierten als auch Leon am fünften Brett ihre Partien nachdem ihre Gegner die vorteilhafte Stellung nach und nach ausbauen konnten. Beim Stand von 2-2 remisierte Thivi am dritten Brett, sodass alles auf die verbleibenden 3 Partien ankam. Etwa zur gleichen Zeit drehte sich die Partie von Thomas am ersten Brett wieder: Nach ungenauen Zügen in Zeitnot konnte er einen Fehler seines Gegners zum Partiegewinn ausnutzen. Als klar war, dass ein Remis zum Mannschaftsremis ausreichen würde, war Kai mit einer Punkteteilung einverstanden. Sein Gegner wollte jedoch auf Sieg spielen, was im Nachhinein keine gute Entscheidung war. Denn Kai konnte eine Ungenauigkeit im Endspiel konsequent ausnutzen und die Partie gewinnen. So stand unter großem Jubel der Mannschaftssieg für unsere zweite Mannschaft bereits fest. Leider verlor Christopher seine lange ausgeglichene Partie am Ende. Bei der Analyse der Tabellenkonstellation nach dem vergangenen Spieltag lässt sich erkennen, wie wichtig der Mannschaftssieg war. Mit fünf Mannschaftspunkten steht unsere zweite Mannschaft zwar auf dem sechsten Tabellenplatz, jedoch beträgt der Abstand zum letzten Platz nur 2 Punkte.
MaFü Thomas Gremmelmaier

27.01.2019:
5. Verbandsrundenspieltag: Calw II – SCNÖ II 1,5 : 6,5
Am fünften Spieltag in dieser Saison traf unsere zweite Mannschaft auf die zweite Mannschaft aus Calw. Bei Verkündung der Mannschaftsaufstellungen war klar, dass wir aufgrund der höheren DWZ-Zahlen vor allem an den Brettern fünf bis acht der Favorit waren. Nachdem sich Leon, Gerhard und Michael schon zu Beginn eine sehr vorteilhafte Stellung erspielen konnten, nahm Thomas das frühe Remisangebot seines Gegners in ausgeglichener Stellung an. Kurz darauf konnte Patrick am achten Brett den ersten Punkt für uns einfahren. Als dann auch Lukas am vierten Brett seine Partie gewinnen konnte, waren wir sehr zuversichtlich, diesen Mannschaftskampf für uns entscheiden zu können. Auch Gerhard konnte seinen Vorteil souverän ausbauen und erhöhte auf 3,5 zu 0,5. Inzwischen hatten sich auch Michael und Leon einen deutlichen Vorteil erspielt. Beide konnten etwa gleichzeitig ihre Partien gewinnen, sodass der Mannschaftsieg bereits feststand. Thivi und Christopher remisierten anschließend ihre ausgeglichenen Partien. Damit konnte die zweite Mannschaft überraschend deutlich mit 6,5 zu 1,5 gegen einen direkten Konkurrenten um den Nichtabstieg gewinnen und verschafft sich so zunächst einmal Luft im Abstiegskampf.
MaFü Thomas Gremmelmaier

13.01.2019:
4. Verbandsrundenspieltag: SCNÖ II – Neuhausen 1,5 : 6,5
Am vierten Spieltag in dieser Saison trafen wir in dem ersten Heimspiel im Jahr 2019 auf die erste Mannschaft aus Neuhausen. Die Gäste reisten mit einer starken Mannschaftsaufstellung an, sodass wir speziell an den vorderen Brettern auf dem Papier deutlich schwächer aufgestellt waren. Trotzdem konnten wir uns an einigen Brettern zunächst einen Vorteil erspielen. Patrick nahm das Remisangebot seines Gegners in leicht besserer Stellung an. Anschließend dauerte es einige Zeit, bis Gerhard seine bis dahin ausgeglichene Partie aufgeben musste. Aaron zeigte am achten Brett eine gewohnt souveräne Leistung und fuhr sicher den ersten Punkt für uns ein. Bis zu diesem Zeitpunkt standen sowohl Kai als auch Leon sehr gut. Leider unterlief beiden ein Fehler, sodass beide die Partie wenig später aufgeben mussten. Damit war auch bereits eine Vorentscheidung in dem Mannschaftskampf gefallen. Auch wenn sich Lukas, Thivi und Thomas noch einige Zeit gegen die deutliche Niederlage wehrten, mussten sie sich schließlich geschlagen geben. Damit verlieren wir etwas zu deutlich mit 1,5 zu 6,5 gegen Neuhausen. Aufgrund der Konstellation in den oberen Klassen kann es sein, dass nur eine Mannschaft aus der Bezirksklasse absteigen muss – und im nächsten Spieltag kommt es zum Duell mit dem Tabellenvorletzten, Calw 2. Da muss dann endlich mal doppelt gepunktet werden, um die Chance für den Klassenerhalt aufrecht zu erhalten.
MaFü Thomas Gremmelmaier

02.12.2018:
3. Verbandsrundenspieltag: Conweiler II – SCNÖ II 4,0 : 4,0

Nachdem wir es an den ersten beiden Spieltagen nicht geschafft hatten, gegen die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu punkten, fuhren wir bereits mit etwas Druck nach Conweiler. Dort wurden die Hoffnungen auf den ersten Mannschaftspunkt aufgrund der sehr starken Aufstellung der zweiten Mannschaft von Conweiler zunächst getrübt: Im Durchschnitt war unser Gegner circa 100 DWZ-Punkte besser. Von Beginn an entwickelten sich an allen 8 Brettern relativ ausgeglichene Partien. Den ersten Vorteil konnte sich Gerhard am siebten Brett erspielen. Leider entwickelte sich die Partie daraufhin nicht positiv, so dass Gerhard zunächst Material verlor und dann die Partie aufgeben musste. In ausgeglichenen Partien remisierten Christopher am dritten und Thomas am zweiten Brett. Zu diesem Zeitpunkt stand Lukas bereits stark unter Druck und konnte wenig später die Partie leider nicht ausgeglichen halten. Beim Stand von 3:1 für Conweiler waren noch 4 Partien offen. Rolf spielte am ersten Brett eine souveräne Partie, die nach einem Fehlzug des Gegners sofort gewonnen war. Mit dem Sieg von Rolf kam wieder Hoffnung auf, da sowohl Michael als auch Kai eine vorteilhafte Stellung erspielt hatten. Kai konnte in einem Damenendspiel mit 2 Mehrbauern seinen Gegner schließlich sogar Mattsetzen, sodass wir damit zum Zwischenstand von 3:3 ausgleichen konnten. Leon musste sich schließlich seinem starken Gegner geschlagen geben, so dass alle Hoffnungen auf Michael ruhten. Michael eroberte einen Bauern nach dem anderen und konnte die Partie schließlich souverän gewinnen. Damit endete der Mannschaftkampf gegen eine stark aufgestellte Mannschaft aus Conweiler mit 4:4.
MaFü Thomas Gremmelmaier

04.11.2018:
2. Verbandsrundenspieltag: SCNÖ II – Pforzheim IV 3,5 : 4,5

14.10.2018:
1. Verbandsrundespieltag: SCNÖ II – Ittersbach I 3,5 : 4,5
Am ersten Spieltag der diesjährigen Verbandsrunde empfingen wir die Gäste aus Ittersbach – das gleiche Team, das wir am letzten Spieltag der vergangenen Saison noch besiegen konnten. Doch im Vergleich zur damaligen Aufstellung hat sich bei uns einiges getan: Mit den Jugendspielern Thivi und Leon konnten zwei im letzten Jahr stark aufspielende Nachwuchstalente als Stammkräfte gewonnen werden. Da das achte Brett der Ittersbacher Mannschaft unbesetzt war, lagen wir von Beginn an mit 1:0 in Front. Die Partien entwickelten sich zunächst sehr positiv. Nachdem Lukas am vierten Brett eine sehr gute Stellung erspielen konnte, konnte der Gegner mit einer taktischen Kombination eine Figur und damit wenig später auch die Partie gewinnen. Leon spielte am fünften Brett bis dahin eine ausgezeichnete Partie und hatte sich damit eine Gewinnstellung erspielt. Leider unterlief ihm ein Fehler, nachdem die Partie sofort verloren war. Schade, da er sich mit dem Partieverlauf einen Sieg durchaus verdient hätte. Damit konnten die Ittersbacher den Rückstand schon wettmachen und führten sogar mit 2:1. Kurz darauf musste sich leider auch Gerhard geschlagen geben, nachdem er in einer sehr guten Stellung in ein verlorenes Endspiel abgewickelt hatte. Etwa zur gleichen Zeit konnte Kai am sechsten Brett mit einer überzeugenden Partie den Rückstand auf 3:2 verkürzen. An den beiden ersten Brettern einigten sich Thomas und Christopher mit ihren Gegnern jeweils auf ein Remis nachdem beide keine Gewinnaussichten hatten. So lag es beim Stand von 4:3 an Thivi, der bis dahin eine überzeugende Partie am dritten Brett spielte. Für die Möglichkeit zur Erzielung eines Mannschaftsremis lehnte Thivi gegen seinen um mehr als 300 DWZ-Punkte besseren Gegner sogar ein Remisangebot ab und kämpfte um den Partiegewinn. Letzten Endes war das Remis in der Endstellung doch etwas glücklich, da diese für den Gegner gewonnen war. So starten wir mit einer knappen 3,5 zu 4,5 Niederlage in die neue Saison. Eine Niederlage, die aufgrund der Mannschaftsaufstellungen und der Partieverläufe mich Sicherheit zu verhindern war. Dennoch waren am ersten Spieltag bereits sehr gute Ansätze – vor allem bei den Jugendspielern – zu erkennen.
MaFü Thomas Gremmelmaier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.