Schnellschachmeisterschaft

Schnellschachmeisterschaft 2019 – 20.09.2019:
Etwas zu wünschen übrig ließ in diesem Jahr die Beteiligung an der kombinierten Saisonauftaktfeier / Schnellschachmeisterschaft. Nachdem sich alle an den mitgebrachten Köstlichkeiten gestärkt hatten, ging es an die Bretter. Zehn Spieler spielten in fünf Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 12 Minuten plus 3 Sekunden pro Zug den neuen Schnellschachmeister aus. Nach drei Runden lag Simon Ohnmacht mit drei Punkten vor Birgit Schneider (2,5) in Front. Im Duell der Beiden konnte Birgit einen Eröffnungsfehler von Simon ausnutzen und schon früh eine Figur gewinnen, was dann auch zum Partiegewinn ausreichte. Nachdem sie auch die letzte Partie gewann, stand der doch etwas überraschende Titelgewinn fest: Birgit Schneider (4,5 Punkte) ist neue Schnellschachmeisterin des SCNÖ! Auf dem zweiten Platz landete Simon Ohnmacht (4,0) vor dem Titelverteidiger Edwin Riewe (3,0) und Klaus Hammer (3,0).
Kreuztabelle: Schnellschach 2019-Kreuz-R5
Bild:
Thomas Gremmelmaier überreicht Birgit Schneider den Pokal

__________________________________________________________________________________________________________
28.09.2018:

Nachder positiven Resonanz im letzten Jahr haben wir die Schnellschachmeisterschaft wieder mit einer kleinen Saisonauftaktfeier kombiniert. Nachdem diese Köstlichkeiten verzehrt worden sind…

..gings an die Bretter. Als Modus wurden 5 Runden Schweizer System mit 12 Minuten + 5 Sekunden vereinbart. Sieger wurde Edwin Riewe, der von Michael Stoll den Wanderpokal überreicht bekam:

Endtabelle:
Schnellschach_2018-Fort-R5

 

29.09.2017:

Als voller Erfolg kann das Zusammenlegen der Schnellschachmeisterschaft mit der Saisonauftaktfeier bezeichnet werden: Neben 13 Teilnehmern beim Schnellschach fanden sich auch noch einige Zuschauer im Schulkeller ein. Nachdem sich alle an den mitgebrachten Köstlichkeiten am Buffet gestärkt hatten, ging es an die Bretter. Als Modus wurden 15 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug vereinbart. Kurz vor Mitternacht stand nach 5 Runden das äußerst knappe Endergebnis fest: Michael Schneider gewann aufgrund der besseren Buchholz Wertung mit 4 Punkten ganz knapp vor Naser Musovic, ebenfalls 4 Punkte. Allerdings konnte Michael im direkten Vergleich gegen Naser gewinnen, so dass er verdient Schnellschachmeister geworden ist. Hier die Kreuztabelle nach 5 Runden:

Schnellschach_2018-Fort-R5

Und ein paar Bilder:

13 Teilnehmer bei der Schnellschachmeisterschaft – siuper!

Und noch einige Zuschauer

Michael Stoll überreicht Michael Schneider den Wanderpokal

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.