Archiv des Autors: Birgit Schneider

Vereinsaktivitäten ruhen weiter

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns können wir leider auch im Januar noch nicht wieder mit normalem Training im Vereinslokal starten. Sport ist nachwievor nur Online erlaubt und so müssen auch wir uns in Geduld üben. Für die Jugendlichen bieten wir wie schon im alten Jahr Online Training über Skype an. Dies wird in zwei Gruppen durchgeführt. Das Anfängertraining wird von Lukas Wandelt abgehalten, Birgit Schneider ist für das Training der Fortgeschrittenen zuständig. Gerne können auch die aktiven Erwachsenen im Training reinschnuppern. Es wird ein abwechslungsreiches Programm mit viel Interaktion zwischen Trainer und Teilnehmern geboten. Themen wie Eröffnungen, taktische Motive, Pläne für Mittel- und Endspiel sowie anspruchsvolle Taktikaufgaben stehen auf dem Plan. Die Trainingseinheiten dauern jeweils eine Stunde und finden Freitags zu den gewohnten Trainingszeiten statt.
Anfänger mit Lukas Wandelt von 17:45 bis 18:45 Uhr
Fortgeschrittene mit Birgit Schneider von 19:00 bis 20:00 Uhr.
Wer noch mitmachen möchte und noch nicht Mitglied in einer der beiden Skype Gruppen ist, kann sich bei Lukas (0176 45609705) oder Birgit (0157 89596514) melden. Das Training findet jeden Freitag statt – solange, bis wir wieder Präsenztraining machen dürfen. Wir hoffen, dass dies ab Fasching oder spätestens ab Ostern wieder möglich sein wird.

Weihnachtspause

Wir wünschen allen SCNÖlern, ihren Familien und allen Freunden des Vereins ein geruhsames Weihnachtsfest 2020. Dieses Jahr ist alles anders – Feiern im Betrieb und Verein sind ausgefallen, auch große Familientreffen wird es an Weihnachten nicht geben. So können wir alle die Zeit nutzen um Kraft fürs nächste Jahr zu tanken – und auch um vielleicht etwas Schach online zu trainieren. Noch steht die Planung des Badischen Schachverbandes, die im Frühjahr letzten Jahres unterbrochene Verbandsrunde im März fortzusetzen. Schauen wir mal, ob das Pandemiegeschehen dies erlaubt. In diesem Sinne, der wichtigste Wunsch für uns alle – bleibt gesund!

Der Präsenzspielbetrieb bleibt bis mindestens 10. Januar ausgesetzt – das Online Training wird am 8. Januar fortgesetzt:
17:45 Uhr: Anfänger mit Lukas
19:00 Uhr: Fortgeschrittene mit Birgit

Um 19 Uhr sind natürlich auch die aktiven erwachsenen Spieler willkommen, bei Interesse bitte bei Birgit melden. Das Training wird über Skype durchgeführt.

Kein Päsenztraining und kein Vereinsabend auch im Dezember

Update (28.11.2020):
Verlängerung des Lockdowns bis Ende des Jahres – kein Präsenztraining und kein Vereinsabend – Online Trainining für die Jugend am 4. / 11. / 18.12.

Aufgrund des neuen Lockdowns gibt es im November kein Präsenztraining und kein Vereinsabend. Für die Jugend wird es wieder Online Training über Skype in zwei Gruppe geben:
Erster Termin: 6.11.2020
Freitags, 17:45 – 18:45 Uhr: Anfänger mit Lukas
Freitags, 19:00 – 20:00 Uhr: Fortgeschrittene mit Birgit

Die für das kommende Wochenende (7. / 8.11.) angesetzte Bezirksjugendmeisterschaft wurde abgesagt.

 

Spendenübergabe VR Bank Enz plus

Im vergangen Jahr hat uns die VR Bank Enz plus mit einer großzügigen Spende bei der Ausrichtung der Badischen Meisterschaft und des Kirnbachopen unterstützt. In diesem Jahr musste das Jugendopen leider coronabedingt ausfallen. Trotzdem unterstützt uns die VR Bank Enz plus auch in diesem Jahr mit einer großzügigen Spende. Es ist der Bank ein großes Anliegen, die örtlichen Vereine in dieser schwierigen Zeit nicht alleine zu lassen. Wir bedanken uns dafür! Die Spende wird hauptsächlich der Jugendarbeit zugute kommen. Hier der link zur Pressemitteiliung der VR Bank Enz plus, inclusive Bild von der Spendenübergabe.

Pressemitteilung Spendenübergabe an den Schachclub Niefern-Öschelbronn

Die Pressemitteilung findet man auch auf der Web-Präsenz der VR  Bank Enz plus:

https://www.vrbank-enz-plus.de/wir-fuer-sie/presse/pressemitteilungen2020/ein-guter-zug.html

Wiederaufnahme Präsenztraining – Fazit

Die ersten sechs Wochen Präsenztraining nach der Corona Pause und nach den Sommerferien sind vorbei, Zeit für ein erstes Fazit. Da bis vor kurzem noch das Betretungsverbot für Schulen galt, sind wir seit Mitte September in den Bürgersaal im alten Rathaus in Niefern ausgewichen. Das bedeutete für die beiden Jugendtrainer, Lukas und Birgit, eine halbe Stunde früher antreten, Tische und Stühle im Einklang mit den Corona Abstandsregeln aufbauen, Material aus dem provisorischen Lagerraum herbeischaffen und kräftig durchlüften. Um Anfänger und Fortgeschrittene nicht zu vermischen, haben wir zwischen die beiden Trainingsgruppen 15 Minuten Pause gelegt. Nach sechs Wochen können wir erfreulicherweise feststellen, dass ein Großteil der Kids dem Verein treu geblieben ist. In der Anfängergruppe sind meist 10-12 dabei, bei den Fortgeschrittenen 6-8. Nach anfänglichem Zögern stoßen auch immer mehr Erwachsene ab 19 Uhr dazu, so dass wir in den letzten Wochen in Summe Teilnehmerzahlen von über 20 verzeichnen konnten, großen Applaus dafür! Auch das Einhalten der Corona Regeln klappt prima, viele tragen die Maske auch am Brett, obwohl das gar nicht vorgeschrieben ist – wenn man konzentriert am Spielen ist, merkt man das gar nicht.
Obwohl es gerade so gut läuft, brauchen Lukas und Birgit mal eine kurze Pause, die Herbstferien kommen da gerade recht, auch sollten wir in den nächsten beiden Wochen die Corona Zahlen genau beobachten. Daher:
Am 30.10. kein Jugendtraining und kein Erwachsenentraining!
Ob und wo wir dann am 6.11. trainieren werden, werden wir an dieser Stelle rechtzeitig bekannt geben.
Bis dahin – bleibt gesund!

 

Oktober Updates

Online sind nun die Ausschreibungen für die Bezirksjugendmeisterschaften (7./8.11.):
U8/U10 in Ersingen: U8/U10 in Ersingen
U12 in Birkenfeld: U12 in Birkenfeld
U14-U20 in Illingen: U14-U20 in Illingen

Am kommenden Sonntag dürfen vier SCNÖler wieder „richtiges Schach“ spielen. Wir treten bei der ersten Runde des Badischen Mannschaftspokals beim Oberligisten Ettlingen an. Wir freuen uns auf der erste richtige Spiel nach fast ach Monaten!

Bezirksjugendmeisterschaften und Einzelpokal

Der Schachbezirk Pforzheim hat die ersten Präsenzschachturniere terminiert und ausgeschrieben:

1.) Bezirkseinzelpokal
Der Anmeldeschluss für den Bezirkseinzelpokal ist am 15.10.2020. Alle weitere Informationen können der Ausschreibung Ausschreibung Bezirkseinzelpokal 2020 entnommen werden.

2.) Die Jugendeinzelmeisterschaften finden in diesem Jahr an drei verschiedenen Orten statt: U8/U10 in Ersingen, U12 in Birkenfeld, U14-U20 Illingen. Termin für alle drei Turniere ist der 7.11-8.11. Die Ausschreibungen hierzu werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.

3.) Erster Spieltermin Bezirks Corona Ersatzrunde (4er Mannschaften): 22.11.

Erfreulicherweise wollen viele SCNÖler nach der langen Schachpause wieder „richtiges Schach“ spielen, so dass wir voraussichtlich drei 4er Mannschaften für die Corona Runde melden werden. Nicht so gut sieht es für die Badische Runde aus (6er Teams), da werden wir wohl keine Mannschaft melden können.

Erste Präsenz Schachturniere seit sechs Monaten

Sechs lange Monate gingen ins Land bevor es wieder Präsenzschachturniere in der Nähe gab. Am Samstag, den 12. September, war es dann soweit – der württembergische Schachclub, SF Schwaigern (bei Eppingen), lud zum Blitzturnier um den Heuchelbergcup ein. Die erstaunlich hohe Zahl von 53 Spielern folgte der Einladung in die Mehrzweckhalle nach Schwaigern-Niederhofen am Heuchelberg und spielten 17 Runden Schweizer System mit 5 Minuten Bedenkzeit. Ich nahm die 50-minütige, kurvenreiche und bergige Fahrt durch Strom- und Heuchelberg auf mich und ging als Einzelkämpferin für den SCNÖ an den Start. Der ausrichtende Verein hatte sich sehr professionell auf die CORONA Bedingungen eingestellt – so erhielt jeder Teilnehmer bei der Anmeldung erstmal das hier:

In der Halle gabs Einzeltische mit großem Abstand. Das Wetter erlaubte es, dass man sich in den Pausen zwischen den Runden draußen aufhalten konnte – was wichtig war, denn im Turniersaal herrschte Maskenpflicht, auch am Brett. Man gewöhnt sich aber recht schnell daran – wobei es natürlich schon einen Unterschied macht, ob man die Maske während einer Blitzpartie oder womöglich während einer Turnierpartie an hat. Beim Blitzen mit Pause dazwischen war es kein Problem.
Ich startete mit Anlaufschwierigkeiten – die Umstellung vom 2D-Online-spielen aufs reale 3D Schach fiel mir schwerer als erwartet. Aber nach den ersten Runden lief es ganz gut – in der letzten Runde saß ich sogar an Brett 1 und durfte gegen meinen Namensvetter und späteren Sieger, Ilja Schneider spielen.
Hier die Kreuztabelle der ersten 33:

Das Gesamtergebnis wird in den nächsten Tagen auf der HP der SF Schwaigern veröffentlicht:
https://www.sf-schwaigern.de/11-heuchelberg-cup-2020-12-09-2020/

Auch stattgefunden hat wieder das traditionelle Ankerturnier in Simmersfeld, das aufgrund der CORONA Beschränkungen nur mit 26 Teilnehmern stattfinden konnte – bei voller Warteliste. Vom SCNÖ spielte Michael Lahm ein gutes Turnier – 3 aus 5. Hier ein paar Bilder aus Simmersfeld: