Archiv der Kategorie: Allgemein

Schach nach den Schulferien

Wir hoffen, dass alle SCNÖler und ihre Familien gesund aus den Sommerferien zurück gekommen sind. Aufgrund der weiterhin geltenden Corona Beschränkungen können wir auch nach dem Ferienende nicht in unser Spiellokal in der Grundschule in Niefern zurück. Das gilt sowohl für den Trainingsabend als auch für die Verbandsrundenspiele. Wir bleiben also bis auf Weiteres im Bürgerhaus (altes Rathaus) in Niefern. An diesem Freitag (10.09.) sind wir dort ab 19 Uhr mit dem allgemeinen Spielabend anzutreffen.
Nach dem Schulferienende findet dort auch das Jugendtraining zu den mittlerweile gewohnten Zeiten um 17:45 (Anfänger) und 19:00 Uhr (Fortgeschrittene) statt. Für alle Teilnehmer gilt „3G“, für Schüler ist kein Testnachweis erforderlich. Auch die Planungen für die Verbandsrunde sind schon weit gediehen, sie startet mit dem ersten Spieltag am 10. Oktober, die Gegner unserer vier gemeldeten Mannschaften stehen allerdings noch nicht fest.
Termine:
Freitag, 10.09.2021, Bürgerhaus Niefern, Hauptstraße 25:

19:00: Allgemeiner Spielabend
Freitag, 17.09.2021, Bürgerhaus Niefern, Hautpstraße 25:
17:45 – 18:45 Uhr: Anfängertraining
19:00 – 20:00 Uhr: Fortgeschrittenentraining
Ab 20:00 Uhr: Spielabend
Hier noch der link zum aktualisierten Hygienekonzept des SCNÖ: Hygienekonzept SC Niefern-Öschelbronn 20210817

Edwin Riewe ist neuer Blitzmeister

Aufgrund der Corona Situation konnten wir über zwei Jahre lang keine Blitzmeisterschaft veranstalten. Die Letzte fand im Frühjahr 2019 statt – und im Frühjahr 2020 steckten wir schon mitten im Corona Schlamassel. So nutzten wir die Sommerferien, um das Turnier endlich nachzuholen. Erfreulicherweise fanden sich mitten im August zwölf SCNÖler zum Blitzen ein. Nachdem der Titelverteidiger, Christian Kratochwil, nicht dabei war, waren Edwin Riewe sowie Birgit und Michael Schneider die Favoriten. Mit deutlichem Vorsprung – er gab nur ein Remis gegen Klaus Hammer ab – landete Edwin Riewe auf dem ersten Platz (10,5 Punkte). Zweiter wurde Michael Schneider (9) vor Birgit Schneider (7,5). Fotos und die Gesamttabelle findet man hier: Blitzmeisterschaft

Generalversammlung

Am vergangenen Freitag fand die Generalversammlung des SCNÖ statt. Nachdem im letzten Jahr corona-bedingt keine Versammlung stattfinden konnte, waren wir froh, dass es uns die Infektionslage gestattete, die Versammlung in Präsenz im Bürgerhaus in Niefern stattfinden zu lassen. Nach den Berichten der Vorstandsmitglieder, Mannschaftsführer und Kassenprüfer erfolgte die Entlastung des Vorstands. Bei den Neuwahlen wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls bestätigt wurde die bisher nur kommissarisch tätige Kassiererin Birgit Schneider. Im Rahmen der Versammlung wurde Stefan Schatz für 25 Jahre Mitgliedschaft im SCNÖ und im Badischen Schachverband geehrt. Die Ehrungen für 40 Jahre Mitgliedschaft von Fritz Gnirß und Roland Eger sollen alsbald nachgeholt werden. Leider ließ es die Corona Situation auch nicht zu, den Aufstieg der Ersten und Dritten gebührend zu feiern. Wir ließen es uns aber nicht nehmen, währed der Versammlung mit Sekt auf die beiden Aufstiege anzustoßen.

Birgit und Michael beim Schachgipfel

Am vergangenen Sonntag fanden im Maritim Hotel in Magdeburg die Deutschen Blitzmeisterschaften statt. Diese Meisterschaften bildeten den Abschluss des „Schachgipfels“, bei dem die German Masters, die Einzel-, Senioren- und Pokalmeisterschaften ausgetragen wurden. Bevor es jedoch am Sonntag an die Bretter ging, gab es am Samstagabend noch einen Gala-Abend, bei dem die Sieger der anderen Turniere geehrt wurden. Überraschend war dabei die Ehrung für Michael, der für seine langjährige Arbeit als Sportdirektor und Mitglied der Bundesspielkommission mit dem Ehrenteller des Dt. Schachbundes ausgezeichnet wurde.
Am Sonntag Vormittag ging es dann an die Bretter: 22 Frauen aus ganz Deutschland spielten ein Rundenturnier. Neue Deutsche Blitzmeisterin wurde Großmeisterin Marta Michna. Birgit Schneider landete mit 9 Punkten auf einem ordentlichen 11. Platz.

Michael erhält aus der Hand von Sportdirektor Gregor Johann den Ehrenteller des Deutschen Schachbundes

Aufstieg in die Landesliga perfekt!

Wir hatten schon alles so schön geplant – ein entspanntes Heimspiel in fast stärkster Aufstellung gegen die befreundeten Schachfreunde aus Illingen – und danach eine kleine Aufstiegsfeier. Aber leider konnte Illingen keine Mannschaft zusammen bringen und sagte den Mannschaftskampf am Freitag Nachmittag ab. So sind wir kampflos Meister der Bereichsliga 4 Nord und spielen in der kommenden Saison zum zweiten mal nach 2012 in der Landesliga. Wir gratulieren zu diesem Erfolg!
Ebenfalls aufgestiegen ist die Dritte – zwei Aufstiege in einer Saison, das hatten wir schon lange nicht mehr!
Hier noch ein kleiner update im Hygienekonzept: (Bei der Beschränkung auf 14 Personen bei einer Inzidenz über 50 zählen ab sofort Geimpfte und Genesene nicht mit):
Hygienekonzept SC Niefern-Öschelbronn 20210727

Beschlüsse Vorstandsitzung

Am vergangenen Freitag traf sich nach langer Pause der SCNÖ Vorstand in Präsenz um die Planungen für die nächsten Monate vorzunehmen. Folgende Beschlüsse wurden gefasst:

  • Die Generalversammlung findet am Freitag, 13.08.2021 ab 20:00 Uhr im Bürgerhaus Niefern statt.
  • Die Vereinsblitzmeisterschaft findet am Freitag, 20.08.2021 ab 20:00 Uhr im Bürgerhaus Niefern statt.
  • Das Kirnbachopen (Ameliussaal ist noch vom letzten Jahr her für den 3.10. vorreserviert) kann aufgrund der unklaren Rahmenbedingungen in diesem Jahr leider auch wieder nicht sattfinden. Eventuell kann es im Frühjahr 2021 nachgeholt werden.
  • Spiellokal bleibt vorerst das Bürgerhaus, nach den Sommerferien ist eine Rückkehr in die Schule – zumindest für den Trainingsbetrieb Freitags – angedacht.
  • Das Vereinsturnier 2019/20 (letzte Spiele waren im Februar 2020) wird zum jetzigen Stand abgebrochen, Vereinsmeisterin ist damit Birgit Schneider. Ein neues Vereinsturnier wird abhängig von der Pandemieentwicklung eventuell im Spätherbst gestartet.

Fast untergegangen ist in den letzten Wochen die Tatsache, dass sich unsere Dritte durch das Nichtantreten von Aufstiegskonkurrent Conweiler III in der vorletzten Runde der B-Klasse die Meisterschaft gesichert hat und damit im nächsten Jahr in der A-Klasse spielen wird. Herzlichen Glückwunsch!

Endlich wieder Verbandsrunde

Wie erwartet holprig verlief der Neustart der Verbandsrunde: Da am Sonntag nur die 1. und 2. SCNÖ-Mannschaft im Einsatz waren, hatte man keine Probleme – trotz Corona –  beide Teams komplett aufzustellen. Der Gegner der Ersten, der Tabellenletzte Birkenfeld 2, trat ebenfalls vollzählig an, war aber ersatzgeschwächt. So kam unsere Erste zu einem ungefährdeten 6,5:1,5 Sieg und bleibt damit weiterhin Tabllenführer. Durch einen Sieg gegen Illingen in der letzten Runde kann somit der Aufstieg in die Landesliga aus eigener Kraft erreicht werden. Der Gegner der Zweiten, Oberreichenbach, kam nur mit vier Spielern nach Niefern. Daraufhin entschieden wir kurzfristig, auch nur sechs Spieler antreten zu lassen. Thomas Gremmelmaier und Kai Engelsberger gewannen früh Material und auch ihre Partien, Leon Selensky hatte Glück, dass ihn sein Gegner Patt gesetzt hat. Gerhard Lieber verlor leider, Jörg Talmon und Devran Uludag gewannen kampflos, so dass am Ende ein 4,5 : 1,5 Sieg auf dem Ergebniszettel stand. Der Bericht der Ersten ist schon verfügbar:
1. Mannschaft
Obwohl unsere Dritte gar nicht gespielt hat, ist sie vorzeitig Meister in der B-Klasse und steigt in die A-Klasse auf! Wie kommt das? Nach der langen Corona Pause hat Conweiler 3 für den letzten Mannschaftskampf kein Team mehr zusammen bekommen und kampflos verloren. Damit kann unsere Dritte – obwohl am letzten Spieltag spielfrei – nicht mehr eingeholt werden und ist Meister in der Kreisklasse B und spielt damit in der nächsten Saison in der Kreisklasse A. Herzlichen Glückwunsch!

Birgit Schneider für Deutsche Blitzmeisterschaft qualifiziert

Am 27.06. fand online auf Lichess die Badische Blitzeinzelmeisterschaft statt. Im sehr starken, genau 64 Spielerinnen und Spieler umfassenden Teilnehmendenfeld befanden sich auch 11 Teilnehmende aus dem Schachbezirk Pforzheim und vier Frauen. Gespielt wurden 17 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 3+2. Birgit Schneider spielte ein sehr starkes Turnier und wurde dafür bei 9 Punkten mit dem 23. Platz, dem zweiten Platz in der Frauenwertung und somit der Qualifikation zur Deutschen Blitzeinzelmeisterschaft der Frauen belohnt. Blitzmeisterin wurde Sarah Hund (SK Freiburg Zähringen), die allerdings aus Zeitgründen nicht an der Deutschen Blitzmeisterschaft teilnehmen kann und ihren Startplatz an Birgit Schneider abgetreten hat. Der Endstand des Turniers ist auf Lichess unter
https://lichess.org/swiss/PzxzspgJ
abrufbar.
Die Deutsche Frauenblitzmeisterschaft findet am 1. August in Magdeburg statt.