Spendenübergabe VR Bank

Auch im Jahr 2021 hat die VR Bank unsere Jugendarbeit wieder mit einem namhaften Betrag unterstützt. Coronabedingt konnten wir den symbolichen Spendenscheck erst jetzt entgegen nehmen. Wir bedanken uns bei der VR Bank für die großzügige Unterstützung!

Jugendleiter Lukas Wandelt und Vorstand Michael Stoll mit dem Spendenscheck

Endlich wieder Verbandsrunde!

Nach vier langen Monaten Corona Pause war es am Sonntag soweit – die Verbandsrunde wurde endlich fortgesetzt. Unsere vier Teams traten voll motiviert an – lediglich in der Ersten gab es leichte Personalsorgen, die aber kompensiert werden konnten. So mussten wir nur zwei Bretter in vier Mannschaften frei lassen, was nach einer so langen Pause ganz ok ist. Dafür tauchten in der Vierten unerwartete Fragen auf, wie z.B. ich habe nach der langen Pause vergessen, wie man die Partien aufschreibt… also auch das muss Freitags im Training nochmal geübt werden. Zu den einzelnen Wettkämpfen: Die Erste rechnete sich beim Titelaspiranten Ettlingen 2 nicht viel aus, da deren Spieler alle eine DWZ von über 1900 aufwiesen. So können die vier Remisen von Birgit, Rolf, Thivi und Klaus gegen deutlich höher eingestufte Gegner als Achtungserfolg angesehen werden. Leider blieb es dabei und so fiel die Niederlage mit 2 : 6 deutlich aus. Besser lief es bei der Zweiten: Gegner Simmersfeld konnte nur vier Bretter besetzen, so dass man von Anfang an mit 3:0 in Führung lag, da auch wir nur zu siebt waren. Dann lag aber eine Sensation in der Luft – Simmersfeld konnte von vier Spielen drei gewinnen. Lediglich Lukas holte einen vollen Punkt und so stand es am Ende 4:3 für Niefern. Damit konnte die Tabellenführung in der Bezirksklasse verteidigt werden, der Vorsprung auf den Zweiten beträgt nun schon zwei Punkte. Die Dritte erreichte ein 3 : 3 gegen Simmersfeld 2, Punktesammler waren Michael Stoll und Jörg mit Siegen, sowie Michael Lahm und Boris mit Remis. Da Calw seine zweite Mannschaft zurückgezogen hat, steht der Absteiger schon fest und die Dritte darf auch nächstes Jahr wieder in der A-Klasse antreten. Etwas unsortiert kam die Vierte aus der langen Corona Pause: Nachdem man im Herbst noch Pforzheim V mit 6:2 besiegen konnten, setzte es dieses mal eine 3:5 Niederlage. Die Punkte für Niefern erzielten Philipp, Samuel und Maximlian.

Saisonfortsetzung nimmt Fahrt auf

Nach fast vier Monaten Corona Schachpause geht es nun Schlag auf Schlag:

13.03.: Verbandsrunde
20.03.: Online Bezirksblitzeinzelmeisterschaft: Bezirksblitz2022
26. und 27.03.: Ankerturnier in Simmersfeld: Link zum Ankerturnier
26.03.: U14 Bezirksmannschaftsmeisterschaft in Ersingen
27.03.: Offene Bad. Blitzeinzelmeisterschaft in Ettlingen: Ausschreibung Badische Blitzeinzelmeisterschaften 2022
02.04.: U16 Bezirksmannschaftsmeisterschaft in Ittersbach
03.04.: Verbandsrunde
09.04.: U10 Bezirksmannschaftsmeisterschaft in Conweiler
24.04.: Verbandsrunde
30.04.: U12 Bezirksmannschaftsmeisterschaft in Niefern

Saison wird fortgesetzt

Am 16.02. hat der Turnierordnungsausschuss des Badischen Schachverbandes entschieden, dass die Saison im März zu den geplanten Spielterminen fortgesetzt wird, d.h. am 13. März geht es mit den Paarungen des 7. Spieltages weiter, die Paarungen der Spieltage 4 bis 6 werden im April, Mai und Juni nachgeholt:
Runde 8 am 3. April 2022
Runde 9 am 24.April 2022
Runde 4 am 8. Mai 2022
Runde 5 am 22. Mai 2022
Runde 6 am 26. Juni 2022
Bitte diese Termine freihalten, Eure Mannschaftsführer werden es Euch Danken!

Außerdem gibt es auch schon die Termine für die nächste Saison:
Runde 1 am 25. September 2022
Runde 2 am 16. Oktober 2022
Runde 3 am 20. November 2022
Runde 4 am 4. Dezember 2022
Runde 5 am 22. Januar 2023
Runde 6 am 12. Februar 2023
Runde 7 am 5. März 2023
Runde 8 am 2. April 2023
Runde 9 am 7. Mai 2023

Außerdem findet zur Zeit die Badische Einzelmeisterschaft in Pforzheim statt. Zwischenstände gibts immer hier: http://chess-results.com/tnr609588.aspx?lan=0
Gespielt wird im VIP Bereich des CFR Stadions in Adolf-Richter-Straße 3.

Michael ist Einzelpokalsieger!

Nach einer 5-stündigen Partie stand am Freitag gegen Mitternacht der Sieger fest: Michael konnte nach wechselhaftem Verlauf mit beiderseitigen Chancen seine Partie mit der Grünfeldindischen Verteidigung mit Schwarz zum Sieg führen. Damit hat er sich für den Badischen Einzelpokal im kommenden Frühjahr qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Sportlerehrung – 1. Mannschaft für den Aufstieg in die Landesliga ausgezeichnet

Aufgrund der Corona Pandemie konnte die Sportlehrung auch in diesem Jahr nur virtuell durchgeführt werden. Unsere 1. Mannschaft war dabei und wurde für ihren Meistertitel in der Bereichsliga 4 geehrt.

Auch für Schachspieler nützlich – Thermosflaschen

Und der Bericht dazu in den Gemeindenachrichten

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittlerweile steht auch Michaels Endpspielgegner im Bezirkseinzelpokal fest: Er wird am kommenden Freitag (11.02.) um 19 Uhr im Bürgerhaus mit Schwarz gegen Klaus Braun vom SK Neuhausen antreten. Drücken wir ihm die Daumen!

Verbandsrundenspiele weiterhin ausgesetzt

Auch im Februar bleibt der Spielbetrieb auf Verbandsebene unterbrochen, der für den 13. Februar angesetzte Spieltag findet nicht statt. Die Verantwortlichen sind allerdings optimistisch, dass ab März wieder gespielt werden kann. Drücken wir die Daumen!
Auch der für Januar geplante Start des Vereinsturniers konnte (noch) nicht stattfinden, aber der Trainingsbetrieb Freitag Abends für die Jugend und die Aktiven findet weiterhin statt.

38. Open Untergrombach

Nachdem das traditionsreiche Open des SC Untergrombach im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste, fand es in diesem Jahr wieder statt. Die weitläufige Bundschuh-Halle bot nicht nur „horizontal“ viel Platz sondern auch „vertikal“ gab es aufgrund der Raumhöhe eine gute Luftzirkulation. Diese idealen Bedingungen erleichterten dem Verein die Entscheidung, das Open in diesem Jahr stattfinden zu lassen. Andere Open, in denen zum Teil in engen Hotelräumen mit niedrigen Decken gespielt wird, wurden dagegen abgesagt. So gab es keine Open in Böblingen, Schwäbisch Gmünd (Stauferopen) oder in Frankenthal (Pfalz). Auch im Rest von Deutschland bot sich ein ähnliches Bild – was unmittelbare Auswirkungen auf das Teilnehmerfeld in Untergrombach hatte. Anstatt jede Menge Hobbyspieler aus der näheren Umgebung sah man in diesem Jahr ambitionierte, zum Teil sehr junge Spieler aus ganz Deuschland. Da hatte es manch langjähriger Teilnehmer plötzlich mit U14 Gegnern zu tun, deren DWZ noch von vor Corona-Zeiten stammt und damit um hunderte Punkte zu niedrig ist. Paradebeispiel die spätere Turniersiegerin, Eline Roebers (Niederlande): Erst 15 Jahre alt, erst während Corona international in Erscheinung getreten, ELO vor Corona 2073, dann 15 Monate kein Turnier, von Juli bis Dezember: Steigerung auf 2365, das sind 300 Punkte in sechs Monaten! Und nach der vorläufigen ELO Auswertung wird ihre neue Zahl bei knapp 2400 liegen – Wahnsinn!

Vom SCNÖ starteten Birgit Schneider im A-Turnier und Michael Lahm im B-Turnier. Birgit hatte es unter anderem mit besagten U14 Spielern zu tun sowie in der ersten Runde mit einem internationalen Meister. So ist das Ergebnis mit 3 Punkten aus 7 Partien keine große Überraschung. Der einzige Sieg gelang ihr ausgerechent gegen Namensvetter Thomas Schneider von den SF Oberreichenbach. Michael Lahm erreichte ebenfalls 3 Punkte aus 7 Partien, seinen einzigen Sieg erzielte auch er gegen einen alten Bekannten aus dem Bezirk – Jörg Uhlarz vom SC Mühlacker.

Das Turnier war wie immer bestens organisiert, Corona Regeln keine Problem, die meisten Spieler behielten auch am Brett ihre Maske auf. Verpflegung wie immer prima, das Kuchenbuffet einsame Spitze! Auch das Wetter spielte mit, keine unangenehmen Überraschungen bei der morgendlichen Anfahrt. Für testpflichtige Teilnehmer befand sich die Untergrombacher Teststation in ca. 300m Abstand auf dem EDEKA Parkplatz.

Mein Fazit: Ich war bisher der Meinung, dass wir wegen Corona ruhig mal mit Schach pausieren sollten, nun sehe ich das etwas anders: Wenn ich an die vielen jungen Spieler denke, die ewig lange Anreisen und Hotelaufenthalte auf sich genommen haben, nur um mal wieder „richtige“ Partien spielen zu können, fand ich es prima, das dies in Untergrombach wieder möglich war. Und noch was habe ich gelernt: Man kann Schach wirklich sehr gut mit FFP2 Maske spielen!

In diesem Sinne – wo gibts das nächste Turnier?
Berichte und Fotos hier: https://sc-untergrombach.de/aktuelles.html