Birgit und Michael beim Schachgipfel

Am vergangenen Sonntag fanden im Maritim Hotel in Magdeburg die Deutschen Blitzmeisterschaften statt. Diese Meisterschaften bildeten den Abschluss des „Schachgipfels“, bei dem die German Masters, die Einzel-, Senioren- und Pokalmeisterschaften ausgetragen wurden. Bevor es jedoch am Sonntag an die Bretter ging, gab es am Samstagabend noch einen Gala-Abend, bei dem die Sieger der anderen Turniere geehrt wurden. Überraschend war dabei die Ehrung für Michael, der für seine langjährige Arbeit als Sportdirektor und Mitglied der Bundesspielkommission mit dem Ehrenteller des Dt. Schachbundes ausgezeichnet wurde.
Am Sonntag Vormittag ging es dann an die Bretter: 22 Frauen aus ganz Deutschland spielten ein Rundenturnier. Neue Deutsche Blitzmeisterin wurde Großmeisterin Marta Michna. Birgit Schneider landete mit 9 Punkten auf einem ordentlichen 11. Platz.

Michael erhält aus der Hand von Sportdirektor Gregor Johann den Ehrenteller des Deutschen Schachbundes

Aufstieg in die Landesliga perfekt!

Wir hatten schon alles so schön geplant – ein entspanntes Heimspiel in fast stärkster Aufstellung gegen die befreundeten Schachfreunde aus Illingen – und danach eine kleine Aufstiegsfeier. Aber leider konnte Illingen keine Mannschaft zusammen bringen und sagte den Mannschaftskampf am Freitag Nachmittag ab. So sind wir kampflos Meister der Bereichsliga 4 Nord und spielen in der kommenden Saison zum zweiten mal nach 2012 in der Landesliga. Wir gratulieren zu diesem Erfolg!
Ebenfalls aufgestiegen ist die Dritte – zwei Aufstiege in einer Saison, das hatten wir schon lange nicht mehr!
Hier noch ein kleiner update im Hygienekonzept: (Bei der Beschränkung auf 14 Personen bei einer Inzidenz über 50 zählen ab sofort Geimpfte und Genesene nicht mit):
Hygienekonzept SC Niefern-Öschelbronn 20210727

Beschlüsse Vorstandsitzung

Am vergangenen Freitag traf sich nach langer Pause der SCNÖ Vorstand in Präsenz um die Planungen für die nächsten Monate vorzunehmen. Folgende Beschlüsse wurden gefasst:

  • Die Generalversammlung findet am Freitag, 13.08.2021 ab 20:00 Uhr im Bürgerhaus Niefern statt.
  • Die Vereinsblitzmeisterschaft findet am Freitag, 20.08.2021 ab 20:00 Uhr im Bürgerhaus Niefern statt.
  • Das Kirnbachopen (Ameliussaal ist noch vom letzten Jahr her für den 3.10. vorreserviert) kann aufgrund der unklaren Rahmenbedingungen in diesem Jahr leider auch wieder nicht sattfinden. Eventuell kann es im Frühjahr 2021 nachgeholt werden.
  • Spiellokal bleibt vorerst das Bürgerhaus, nach den Sommerferien ist eine Rückkehr in die Schule – zumindest für den Trainingsbetrieb Freitags – angedacht.
  • Das Vereinsturnier 2019/20 (letzte Spiele waren im Februar 2020) wird zum jetzigen Stand abgebrochen, Vereinsmeisterin ist damit Birgit Schneider. Ein neues Vereinsturnier wird abhängig von der Pandemieentwicklung eventuell im Spätherbst gestartet.

Fast untergegangen ist in den letzten Wochen die Tatsache, dass sich unsere Dritte durch das Nichtantreten von Aufstiegskonkurrent Conweiler III in der vorletzten Runde der B-Klasse die Meisterschaft gesichert hat und damit im nächsten Jahr in der A-Klasse spielen wird. Herzlichen Glückwunsch!

Endlich wieder Verbandsrunde

Wie erwartet holprig verlief der Neustart der Verbandsrunde: Da am Sonntag nur die 1. und 2. SCNÖ-Mannschaft im Einsatz waren, hatte man keine Probleme – trotz Corona –  beide Teams komplett aufzustellen. Der Gegner der Ersten, der Tabellenletzte Birkenfeld 2, trat ebenfalls vollzählig an, war aber ersatzgeschwächt. So kam unsere Erste zu einem ungefährdeten 6,5:1,5 Sieg und bleibt damit weiterhin Tabllenführer. Durch einen Sieg gegen Illingen in der letzten Runde kann somit der Aufstieg in die Landesliga aus eigener Kraft erreicht werden. Der Gegner der Zweiten, Oberreichenbach, kam nur mit vier Spielern nach Niefern. Daraufhin entschieden wir kurzfristig, auch nur sechs Spieler antreten zu lassen. Thomas Gremmelmaier und Kai Engelsberger gewannen früh Material und auch ihre Partien, Leon Selensky hatte Glück, dass ihn sein Gegner Patt gesetzt hat. Gerhard Lieber verlor leider, Jörg Talmon und Devran Uludag gewannen kampflos, so dass am Ende ein 4,5 : 1,5 Sieg auf dem Ergebniszettel stand. Der Bericht der Ersten ist schon verfügbar:
1. Mannschaft
Obwohl unsere Dritte gar nicht gespielt hat, ist sie vorzeitig Meister in der B-Klasse und steigt in die A-Klasse auf! Wie kommt das? Nach der langen Corona Pause hat Conweiler 3 für den letzten Mannschaftskampf kein Team mehr zusammen bekommen und kampflos verloren. Damit kann unsere Dritte – obwohl am letzten Spieltag spielfrei – nicht mehr eingeholt werden und ist Meister in der Kreisklasse B und spielt damit in der nächsten Saison in der Kreisklasse A. Herzlichen Glückwunsch!

Birgit Schneider für Deutsche Blitzmeisterschaft qualifiziert

Am 27.06. fand online auf Lichess die Badische Blitzeinzelmeisterschaft statt. Im sehr starken, genau 64 Spielerinnen und Spieler umfassenden Teilnehmendenfeld befanden sich auch 11 Teilnehmende aus dem Schachbezirk Pforzheim und vier Frauen. Gespielt wurden 17 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 3+2. Birgit Schneider spielte ein sehr starkes Turnier und wurde dafür bei 9 Punkten mit dem 23. Platz, dem zweiten Platz in der Frauenwertung und somit der Qualifikation zur Deutschen Blitzeinzelmeisterschaft der Frauen belohnt. Blitzmeisterin wurde Sarah Hund (SK Freiburg Zähringen), die allerdings aus Zeitgründen nicht an der Deutschen Blitzmeisterschaft teilnehmen kann und ihren Startplatz an Birgit Schneider abgetreten hat. Der Endstand des Turniers ist auf Lichess unter
https://lichess.org/swiss/PzxzspgJ
abrufbar.
Die Deutsche Frauenblitzmeisterschaft findet am 1. August in Magdeburg statt.

Michael Schneider und Rolf Ohnmacht zu Ehrenmitgliedern des Badischen Schachverbandes ernannt

Auf dem Verbandstag des Badischen Schachverbandes in Lörrach-Brombach wurden die langjährigen Vorstandsmitglieder Michael Schneider (Sportdirektor) und Rolf Ohnmacht (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internetreferent, Beauftragter für den Ergebnisdienst) zu Ehrenmitgliedern des Badischen Schachverbandes ernannt. Michael Schneider war 12 Jahre Sportdirektor des Badischen Schachverbandes. In seine Amtszeit fielen viele Änderungen, so die Strukturreform der Landes- und Bereichsligen sowie das Abschaffen von kampflosen Spielen an den vorderen Brettern. Rolf war 10 Jahre für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. In dieser Zeit wurde der von ihm entwickelte „BSV-Ergebnisdienst“ ständig weiterentwickelt. Er kam so gut an, dass er mittlerweile auch von anderen Schachverbänden genutzt wird. Auch die Zurverfügungstellung von Webspaces für Vereine, die so ohne großen eigenen Verwaltungsaufwand ihre eigene homepage unter dem Dach des Verbandes erstellen konnten, wurde von Rolf realisiert.
Trotzdem waren beide Geehrte auf dem Verbandstag überrascht, dass sie für ihre langjährige Arbeit zum Ehrenmitglied ernannt wurden. Es gibt aktuell nur sehr wenige Ehrenmitglieder, und dann auch noch gleich zwei aus dem gleichen Verein!
Hier die beiden bei der Verleihung der Ernennungsurkunde:

Michael Schneider (links) und Rolf Ohnmacht

Viele Corona Beschränkungen für den Sport entfallen – Spielbetrieb nimmt Fahrt auf

Mit dem Inkrafttreten der neuen Corona Verordnung am vergangenen Montag (28.6.) sind die meisten Beschränkungen für den Amateursport entfallen. Bei einer 7-Tage Inzidenz von unter 35 gilt:
– kein „3G“ (geimpft, getestet, genesen) mehr erforderlich. Dies gilt sowohl für das Training als auch für Wettkämpfe.
– keine qm-Beschränkung (bisher: 10qm pro Person) mehr vorhanden. Es können nun so viel Personen in einem Raum trainieren bzw. Wettkämpfe durchführen wie aufgrund der allgemeinen Abstandsregel von 1,5m möglich ist.

Von diesen neuen Regeln profitieren wir – ab sofort kann das Jugendtraining und der Vereinsabend ohne Vorlage eines Negativtests besucht werden. Wir hoffen daher auch Mitglieder, die schon länger nicht mehr am Vereinstraining teilgenommen haben, bald wieder begrüßen zu dürfen. Das Hygienekonzept wurde aktualisiert und online gestellt, wird aber nicht mehr ausgedruckt und verteilt – die Änderungsintervalle sind zur Zeit einfach zu kurz.
link: Hygienekonzept SC Niefern-Öschelbronn 20210630

Der Badische Schachverband hat angesichts der erfreulichen Lockerungen die beiden aus dem letzten Jahr noch offenen Spieltermine nun definitiv auf den 4. und 25.7. gelegt. Die vierte Mannschaft hat am 18.7. ihr letztes Spiel. Am kommenden Sonntag spielen:
Birkenfeld II – SCNÖ I (Spielort: Sixthalle in Birkenfeld-Gräfenhausen, 10:00 Uhr)
SCNÖ II – Oberreichenbach (Spielort: Bürgerhaus (altes Rathaus) in Niefern, 09:00 Uhr)

Wiederaufnahme Präsenzschach ein voller Erfolg!

Trotz sommerlicher Hitze und Fußball kam die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs sehr gut an. In der Anfängergruppe versammelten sich acht in der Schule negativ getestete SCNÖler zum ersten Präsenzschach-Nachmittag nach über acht Monaten. Sie freuten sich, ihre Schachfreunde wiederzusehen und hatten sichtbar Spaß mal wieder gegeneinander zu spielen. In der späteren Gruppe fanden sich dann immerhin noch neun Fortgeschrittene bzw. Aktive  ein, so dass über den ganzen Trainingstag 17 SCNÖler vorbei schauten. Und das trotz Fußball und zum Teil unerträglicher Hitze! Jetzt hoffen wir auf weiter fallende Inzidenzen und auf Erleichterungen der Corona Verordnung bezüglich Testerfordernis und Maskenpflicht. Man sieht sich nächsten Freitag im Bürgerhaus!